Sternflüstern am Bajkalsee

Sternflüstern am Bajkalsee – Reisezeitraum: 2. bis 17. März 2019

Wenn der eigene Atem zu feinen Eiskristallen gefriert und leise klirrend zu Boden fällt, nennen das die Sibirier ‚Sternflüstern‘ – Sternflüstern ist auch der Name unserer Reise zur Perle Sibiriens – dem Bajkalsee! Es ist mal wieder soweit, das nächste ‚Russische Wintermärchen‘ wirft seine ersten ‚Schneeflocken‘ voraus. Lassen sie sich auf dieser Winterreise über die berühmte Transsibirische Eisenbahn zum Bajkalsee faszinieren von einem Winter wie es ihn in Deutschland schon lange nicht mehr gibt. Im Verlauf dieser Reise, die ausschließlich per Bahn durchgeführt wird. Neben der russischen Hauptstadt Moskau wird der Bajkalsee der Höhepunkt dieser Reise sein. Der Bajkalsee ist mit einer Tiefe von 1.629m der tiefste See der Welt, er enthält das größte Süßwasservorkommen der Erde und beherbergt eine vielfältige Pflanzen und Tierwelt. Von denen 1.800 Tieren und Pflanzen sind rund drei viertel ausschließlich am Bajkalsee zu finden.

Bahnreisen in Russland ist anders als in Westeuropa: behaglich, absolut stressfrei und geradezu unverschämt Pünktlich. Im Vordergrund der Reise steht daher auch, neben dem Erlebnis einer Winterreise durch Russland und Sibirien, der hohe Erholungswert den eine Fahrt über die Transsibirische Eisenbahn ohne jeden Zweifel bedeutet. Während der zahlreichen längeren Stops können Sie am bunten Treiben auf dem Bahnhof teilnehmen oder sich mit Leckereien eindecken. In die Waggons darf nur wer eine Reservierung hat. Ihr Bett ist jederzeit verfügbar, der Speisewagen hat in der Regel von 8 bis 22 Uhr geöffnet, und wer sich mit dem Personal versteht, der wird sogar rund um die Uhr versorgt – bei zivilen Preisen. Die legendäre Transsibirische Eisenbahn erwartet Sie zu einer spannenden und kurzweiligen Kontinentaldurchquerung.
Hier nur einige Höhepunkte:
– Fahrt über die Transsibirische Eisenbahn und der Bajkal-Amur Magistrale (BAM)!
– Sternflüstern am Bajkalsee!
– Winter in Sibirien!
– Die Städte Moskau und Krasnojarsk!

Reise in Kooperation mit Globrailer in Arnsberg / VCD HSK

Einen Reisebericht finden Sie unter:
Reiseführer Transsibirische Eisenbahn von Guido Schulte

Die Transsibirische Eisenbahn, kurz Transsib genannt, ist mit 9288 km die längste Eisenbahnstrecke der Welt, mit mehr als 400 Bahnhöfen zwischen Moskau und Wladiwostok am Pazifik. Sie ist die Hauptverkehrsachse Russlands. Der Regelbetrieb der Transsibirischen Eisenbahn wird von der staatlichen Russischen Eisenbahngesellschaft (RŽD) durchgeführt. Wie bei den meisten Eisenbahnstrecken des Landes wurde sie in Breitspur mit einer Spurweite von 1520 mm errichtet. Über die Transsibirische Eisenbahn verkehrt auch die längste durchgehende Zugverbindung der Welt (Moskau–Wladiwostok–Pjöngjang). Jeden zweiten Tag verlässt ein Zug 1/2 (Rossija) den Jaroslawler Bahnhof in Moskau und in der Gegenrichtung Wladiwostok, um 144 Stunden später in Wladiwostok am Japanischen Meer anzukommen. Zusätzlich verkehrt in ebenfalls zweitägigem Rhythmus Zug Nr. 99/100 bei rund 160 Stunden Fahrzeit. Neben diesen Zugpaaren verkehrt eine Vielzahl anderer Züge auf der Strecke. Bei Touristen beliebt sind die beiden Zugpaare nach Peking. Eines fährt über die Transmongolische Eisenbahn (Nr. 3/4), das andere über die Mandschurei (Nr. 19/20).